Kammermusikfest Hamburg

01. bis 15. November 2017

facebook

Veranstalter:

Musikförderung

gefördert durch:

Partner Partner

Partner:

Kulturpartner:

Musikförderung Musikförderung

Aktuelles

"grenzenlos" von der Spätromantik bis zur Moderne

„Zahlreiche Faktoren erklären den fast ununterbrochenen Austausch von Melodien: soziale Bindungen, freiwillige oder zwangsweise Auswanderung und Kolonialisierung von Einzelnen oder Völkern.“ Béla Bartók (1881-1945) Ungarn / USA

Beim diesjährigen Hamburger Kammermusikfest International stehen wie immer Werke der Spätromantik bis zu Moderne im Vordergrund. Sie werden ergänzt um das Schaffen junger Komponisten, die u.a. in Uraufführungen einen individuellen Blick auf die globale Gegenwart versprechen.

Außergewöhnliche Musikerinnen und Musiker wurden wie immer eigens für das Kammermusikfest in zahlreichen einzigartigen Formationen zusammengestellt.  In diesem Jahr sind sie bewusst kosmopolitisch aufgestellt, um die daraus entstehenden künstlerischen und gegenseitigen Beeinflussungen spürbar werden zu lassen. Jeder Konzertabend soll die unterschiedlichen Formen an Vitalität und Intensität der Kulturen erlebbar machen.

→ MEHR LESEN

3 Konzerte in der Elbphilharmonie

Das Eröffnungskonzert am 01.11. 2017, das Konzert mit der Mecklenburgischen Bläserakademiedes am 10.11. 2017 und das Abschlusskonzert am 15.11.2017 des 8. Hamburger Kammermusikfestes International 2017 finden im Kleinen Saal der Elbphilharmonie statt.

In der Reihe classicYoungstRs

sind beim 8. Hamburger Kammermusikfest International 2017 zu hören am Sonntag. 05. November 2017 um19.00 Uhr im Palais Esplanade Hamburg Mark Karlinsky (Violine) Russland / Israel, Ivan Karizna (Violoncello) Weißrussland / Frankreich und Mara Mednik (Klavier) Russland / Deutschland

und am Freitag den 10. November 2017 um 19.30 Uhr in der Elbphilharmonie, Kleiner Saal die Mecklenburgische Bläserakademie unter der Leitung von Gregor Witt (ein Gemeinschaftsprojekt der Orchesterakademie der Staatskapelle Berlin und der HMT Rostock)

→ MEHR LESEN

 Termine

01. Nov.

 Elbphilharmonie Hamburg, Kleiner Saal

Arman Mourzagaliev (Violine) Kasachstan / USA
Evgeny Tonkha (Violoncello) Russland / USA
Elisaveta Blumina (Klavier) Russland / Deutschland und Irland
Nina Corti (Choreographie, Tanz und Kostüme) Schweiz / Spanien

05. Nov.

 Palais Esplanade

Mark Karlinsky (Violine) Russland / Israel
Ivan Karizna (Violoncello) Weißrussland / Frankreich
Mara Mednik (Klavier) Russland / Deutschland

07. Nov.

 KulturKirche Altona

Yamen Saadi (Violine) Israel / Deutschland
Asaf Levy (Violine) Israel / Deutschland
Sindy Mohamed (Viola) Ägypten / Deutschland
Nassib Ahmadieh (Violoncello) Libanon / Deutschland
Jussef Eisa (Klarinette) Deutschland

10. Nov.

 Elbphilharmonie Hamburg, Kleiner Saal

Mecklenburgische Bläserakademie unter der Leitung von Gregor Witt
(ein Gemeinschaftsprojekt der Orchesterakademie der Staatskapelle Berlin und der HMT Rostock)

12. Nov.

 Palais Esplanade

Mihaela Martin (Violine) Rumänien / Deutschland
Frans Helmerson (Violoncello) Schweden / Deutschland
Massimo Mercelli (Flöte) Italien
Annegret Kuttner (Klavier) Deutschland

15. Nov.

 Elbphilharmonie Hamburg, Kleiner Saal

Andrej Bielow (Violine) Ukraine / Österreich und Deutschland
Marc Bouchkov (Violine) Frankreich / Belgien / Deutschland
Mikhail Zemtsov (Viola) Russland / Mexico / Niederlande
Rafael Rosenfeld (Violoncello) Schweiz
Elisaveta Blumina (Klavier) Russland/Deutschland und Irland

© Musikförderung e.V.
Eppendorfer Weg 58
20259 Hamburg
Telefon: 040 / 390 84 81
E-Mail: info@musikfoerderung.de
www.musikfoerderung.de

Karten:
bei allen bekannten VVK-Stellen
oder rund um die Uhr bestellen
über AD Ticket:
Tel. 0180 60 50 400
(0,20 €/Anruf inkl. MwSt aus den Festnetzen, max.
0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen)

Konzertinformationen & Abo:
Tel. 040 / 390 84 81
 

weitere Projekte:
  Classic YoungstRs
  Hamburger Opernsalon

Förderer werden

Sitemap

Impressum